Auf den Spuren der Erbschaft durch Dolenjska und Bela krajina in Slowenien
Wichtigste Orte der Erbschaft
Einige Tips für Ausflüge und Ferien
Programme auf den Spuren des Erbes von Dolenjska und Bela krajina
Reisehanbuch
Gaststättenvorschlag
Übernachttungs-
möglichkeiten
Einkäufe
Informationen
Links
Kontakte
Aktuell

Baza 20

19

Geöffnet: täglich nach Absprache; Tel. 041/ 315-165

Es war hier, in Baza 20 in Koèevski rog, wo die Partisanenführung die Strategie, mit der sie im Zweitem Weltkrieg die Italienischen und Deutschen Truppen ausgewiesen haben, erarbeitete. Sie werden sehen, daß das Lager, sehr gut geschützt im Wald liegt. Hölzerne Hütten, gemeinsam mit der Druckerei, Militärbaracken und Küche, die durch Generatoren angetrieben wurden, wurden in eine Flußschwinde eingebaut. Obwohl die Base in der Nähe des Dorfes im Tal lag, war sie geschickt versteckt; im Winter gebrauchte man hängende Leitern um den Vorrat zu besorgen, damit keine Spuren hinterlassen wurden. Eine hervorragende Ausstellung kann auch unter organisierter Führung besichtigt werden.

Die Quelle des
Krupa Flusses

21

Im Wald, einen Sprung von der Semiè - Gradec Straße, finden Sie die Quelle des Krupa Flusses, wo das Wasser hinter einem Kalksteinfelsvorsprung entspringt und sich wenig weiter in einen Weiher versammelt und fließt dann in ein enges und schmales Waldtal. Diese Zauberlandschaft ist mit dem beruhigenden Wasserplätschern wie geschaffen zum Ausruhen oder picknicken.

®unièi

23

Dieses Dorf bauten die Serben und Bosniaken, die von den türkischen Angriffen in den 16 Jh. in den Norden geschoben wurden. Die Bewohner haben sich voll, mit der slowenischen Gesellschaft assimiliert, erhielten jedoch die traditionelle Bauweise. Die Häuser, Ställe und Scheunen sind aus Holz gebaut und um den Hof, der einen angehobenen gesperrten Eingang hat, angereiht. Eines der Häuser wird schon bald als Museum für Besucher die Türen öffnen.

 
Mirna gora

20

Bis Mirna gora, 1047 m hohem Gipfel des Koèevski Rog, gelangt man auf der Straße oder durch einen Mischwald der Buchen, Eichen und Tannen; vom Aussichtsturm ist ein schöner Ausblick über Bela krajina bis Kroatien. Es stehen Ihnen ein Gasthaus, Picknickplätze, Unterbringung im Gasthaus für Schülergruppen, wie auch für Wanderer des "Trdinova pot" - Trdina-Pfades und des Waldschulweges Planina - Mirna gora zur Verfügung.

Metlika

22

Geöffnet: Mo-Sa 9-17, So 9-13
Voranmeldung ratsam
Tel.:07/306-33-70

Metlika ist ein bezauberndes kleines Städtchen, daß auf jeden Fall zu besuchen ist, da es das Heim der schönen barocken Kirche, bezaubernder Burg und Weine ist. In der Burg von Metlika stehen drei Museen: das Feuerwehr-, Wein- und Geschichtsmuseum. Das letztere zeigt lokale Kunst der traditionellen Ostereier, Stickereien, Trachten und Töpferei. Im Arkadenhof gibt es ein Kaffeehaus und in den Sommerabenden können Sie auf einen der Musikereignisse der Stadt stoßen.

Der Mitrej Tempel

24

Der Mitrej Tempel versteckt sich zwischen den Wäldern in der Quellennähe des Krupa Flusses. Der Mitra-Kult war sehr stark im 2 Jh. nach Chr. ausgeprägt und bedeutete eine Rivalität dem katholischen Glauben, vor allem unter den römischen Soldaten.

     

Start
Zurück  
Mehr